header.png
Schulstoff.org
Navigation ein-/ausblenden
Navigation ein-/ausblenden
Schulstoff.org

Geschichte: 9. Klasse | Der Zweite Weltkrieg

Inhaltsverzeichnis [Anzeigen] [Verbergen]

Der Zweite Weltkrieg

Blitzkriege von 1939 bis 1941

Im September 1939 kam auf den Überfall auf Polen als Antwort auf Grenzzwischenfälle zwischen beiden Ländern und es wurde keine Kriegserklärung geschickt. Am 3. September schloss Polen mit Großbritannien und Frankreich einen Beistandspakt, woraufhin diese Deutschland den Krieg erklärten. Am 17. September marschierte die Rote Armee, das Militär der Sowjetunion, in Polen ein und am 6. Oktober wurde das Land aufgeteilt.

Im April 1940 begann man mit der „Operation Weserübung“, in der die Wehrmacht in Skandinavien einmarschierte, um sich die Rohstoffe im Norden zu sichern. Am 10. Mai griff Deutschland die Beneluxstaaten und Frankreich an, obwohl sich die Niederlande als neutral deklarierte. Nach sechs Wochen am 22. Juni schloss sich der unbesetzte südliche Teil Frankreichs („Vichy-Frankreich“) Deutschland an und Frankreich kapitulierte. Von Juli bis November 1940 versuchte die deutsche Luftwaffe über England die Lufthoheit zu erlangen, was allerdings scheiterte.

Im April 1941 trat Italien dem Krieg auf der Seite Deutschlands bei und griff Ägypten und Griechenland, die unter britischer Kontrolle waren an.

Ende des Zweiten Weltkriegs

Im Januar 1942 schlossen sich die Sowjetunion und die westlichen Alliierten zusammen, um gemeinsam gegen Deutschland vorzugehen. Am 6. Juni 1944, dem „D-Day“ landeten Briten, Amerikaner und Kanadier in der Normandie und bildeten so eine zweite Front im Westen. Als Mussolini in Italien gestürzt wurde, verlor das Deutsche Reich einen wichtigen Verbündeten.

Als Antwort darauf wurde zum „Totalen Krieg aufgerufen“, bei dem von den Menschen eine bedingungslose Führertreue gefordert wurde. Außerdem wurde der „Volkssturm“ eingerichtet, in dem alle Männer von 15 bis 60 Jahren und Frauen eingeteilt wurden, um die Alliierten bei ihrem Vormarsch aufzuhalten oder zu bremsen. Außerdem wurde die Tötung aller Deserteure gefordert.

Dies hatte zur Folge, dass die Bevölkerung starker Strapazen wie großem Hunger und Flächenbombardierungen ausgesetzt waren. Die Wehrmacht erlitt während der letzten Kampfhandlungen hohe Verluste, wie sie in dem Krieg noch nicht erlebt hatten.

Am 8./9. Mai 1945 ergibt sich Deutschland bedingungslos den Alliierten Frankreich, Großbritannien, Sowjetunion und den USA. Adolf Hitler beging am 30. April 1945 Suizid in seinem Bunker in Berlin.

Weitere Themen

Werbung

Werbung