header.png
Schulstoff.org
Navigation ein-/ausblenden
Navigation ein-/ausblenden
Schulstoff.org

Lexikon: Grund- und Naturrechte

Grundrechte

Unter den Grundrechten versteht man „die dem Einzelnen zustehenden Elementarrechte, die meist in der Verfassung verankert sind. Der Begriff umfasst (...) sowohl Menschen- als auch Bürgerrechte. Während die Menschenrechte allen Menschen kraft ihrer menschlichen Natur zustehen, können Bürgerrechte nur von den Staatsbürgern eines Landes wahrgenommen werden.“[1]

Naturrechte

Die Naturrechte beschreiben „das in der ‚Natur‘ des Menschen begründete (...) Recht, das dem positiven (...) Recht gegenübersteht und ihm übergeordnet ist. Historisch wurde das Naturrecht zur Begründung entgegengesetzter Positionen [abhängig vom Menschenbild] benutzt (...).“[1] So sah man entweder eine von der Natur gegebene Gleichheit oder Ungleichheit der Menschen. „In der Neuzeit wurde [das Naturrecht] (...) zur Legitimation des absoluten Fürstenstaates (...) [und zu dessen Bekämpfung] benutzt (...). Für die politische Theorie der Neuzeit sind die (...) Begriffe Souveränität und Gleichheit (zentral).“[1]



Quellen

  1. Seite 84, Forum Geschichte 12 – Bayern, 12010 Berlin, Cornelsen Verlag, ISBN: 978-3-464-64839-1

Überschriften

Werbung

Werbung