header.png
Schulstoff.org
Navigation ein-/ausblenden
Navigation ein-/ausblenden
Schulstoff.org

Chemie: 10. Klasse | Proteine

Inhaltsverzeichnis [Anzeigen] [Verbergen]

Proteine

Bausteine der Proteine

Proteine bestehen aus Aminosäuren (kurz für Aminocarbonsäuren), von denen es 20 verschiedene gibt. Sie haben einen gleichen Aufbau und unterscheiden sich nur in einem Rest R, der ein Wasserstoffatom oder eine Molekülgruppe ist:

Allgemeiner Bau einer Aminosäure
Allgemeiner Bau einer Aminosäure

Unpolare Aminosäuren haben als Rest eine unpolare Gruppe. Beispiele sind zum Beispiel Alanin mit einer Methylgruppe und Glycin mit einem Wasserstoffatom als Rest. Polare Aminosäuren haben eine polare Gruppe, saure eine Carboxygruppe und basische eine Aminogruppe im Rest.

Da es sich bei der Carboxygruppe um eine saure und bei der Aminogruppe um eine basische Molekülgruppe handelt, kann ein Proton abgespalten bzw. aufgenommen werden. Dieses geschieht innerhalb des Moleküls (Protonenwanderung). Durch die Ionen bilden die Aminosäuren Salze. Die Aminosäure, bei der das Proton gewandert ist, nennt man Zwitterion.

Alanin und sein Zwitterion
Alanin und das durch die Protonenwanderung entstandene Zwitterion

Die Aminosäuren und Proteine haben Puffereigenschaften, was bedeutet, dass sie in der Lage sind, sowohl Oxoniumionen als auch Hydroxidionen aufzunehmen. Dadurch wird der pH-Wert konstant gehalten.

Puffereigenschaft der Aminosäuren
Puffereigenschaft der Aminosäuren durch Aufnahme oder Abgabe eines Protons

Weitere Themen

Werbung

Werbung